Geschichte der Cochleaimplantate und MRT

Für den Arzt bietet die Magnetresonanztomographie (MRT), die auch als Kernspintomographie bezeichnet wird, die einzigartige Möglichkeit, ohne chirurgischen Eingriff einen Blick in das Innere eines menschlichen Körpers zu werfen. Und mittlerweile ist sie weit verbreitet: Im Jahr 2013 hatten etwa 10 % der amerikanischen Bevölkerung eine Kernspintomographie. Dabei ist die MRT eine relativ junge Technologie. Und es werden ständig stärkere und höher auflösende MRTs entwickelt. Wenn Sie ein Cochleaimplantat tragen, können diese Entwicklungen direkten Einfluss darauf haben, ob Sie die modernsten MRT-Technologien nutzen können.